Mein Back-A-Thon – Beitrag: Kokos-Cupcake mit weißer-Schokoladen-Sahne!

Liebe Leute,

vor einiger Zeit habe ich euch ja vom Back-a-Thon von Bakingthelaw erzählt – heute kommt mein Ergebnis =D

Ich liebe Backwettbewerbe, und wenn es dabei noch um süße Cupcakes geht, die aus einem Eisbecher hervorgezaubert wurden, bin ich natürlich dabei! :-)

Nicht nur wegen der tollen Gewinnspiel-Betreiberin und des tollen Back-a-Thon – Themas, NEIN, natürlich auch wegen der Gewinne mache ich mit – das sind nämlich so einige, unter anderem ein super Kochbuch, Gutschein, Tasse, Leckereien, Armbanduhr, Backmischungen und Armbänder!! :D

Von daher ließ ich mich nicht lange bitten und habe einige Zeit hin- und her überlegt, welchen Lieblingseisbecher ich denn nun in einen tollen Cupcake verwandeln kann.

Ich wühlte ganz tief in meinen letzten grauen Zellen, welche Eisbecher ich früher denn immer bestellt habe (heute gibt es nur noch Kugeleis, weil die Becher ja meist unvegan sind),
und da fiel es mir wieder ein: Ich habe Kokosnusseis über alles geliebt!!!

Jedes Mal beim Eisessen habe ich eine Kugel Kokosnuss und eine Kugel Erdbeere bestellt, und wenn es um einen Becher ging – ganz klar: Der Kokos-Becher, oder auch „Raffaelo-Becher“ genannt.

Dabei handelt es sich um Kokosnusseis, Sahne und frische Früchte.

Das in einen Cupcake zu verwandeln, fiel mir nicht schwer, und somit dürft ihr hiermit die Metamorphose in den

Kokos-Cupcake mit weißer-Schokoladen-Sahne

bewundern!!! :-)

DSC_3023

Freundlicherweise hat mir die Eisdiele „Firenze“ in der Münsteraner Königsstraße bei meinem letzten Eisbesuch Pappbecher und Plastiklöffel zur Verfügung gestellt, damit meine Cupcakes auch stilsicher verputzt werden können :-)

DSC_3027

Bei „Firenze“ sind übrigens alle Fruchteissorten (außer Banane) und das Soja-Vanille und Soja-Schokoladeneis vegan! Nichts wie hin da, wenn ihr in Münster wohnt!!!!

Jetzt aber zum Rezept:

Ihr braucht für ca. 9-10 Cupcakes (die ihr natürlich auch in ganz normalen Cupcake-Förmchen backen könnt ツ ):

  • 210 g Dinkelmehl
  • 80 g brauner Zucker
  • 100 g Kokosflocken
  • 3 1/2 EL Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2/3 TL Natron
  • 1 Buttervanille-Aroma
  • 3 EL Zitronensaft
  • 80 g Margarine
  • 200 ml Sojamilch

und so wird’s gemacht:

Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl, Zucker, Kokosflocken, Speisestärke, Backpulver und Natron in einer Schüssel verrühren. Margarine schmelzen und seperat mit dem Vanillearoma, Zitronensaft und Sojamilch verrühren. Langsam die flüssigen Zutaten zu den trockenen fügen und alles zusammenmixen. In Muffinförmchen ca. 25 Minuten backen (Holzstäbchenprobe hilft dir :) Wenn kein Krümel mehr am Holzstäbchen hängen bleibt, sind sie fertig).

DSC_2987

Für das Topping:

Nach dem Abkühlen kann das Topping auf die Cupcakes gespritzt werden.

Ihr braucht dazu:

  • 250 ml vegane gut gekühlte Schlagsahne, z.B. Alpro (gibt es leider nur in Holland), Hulala oder Soyatoo
  • 1 Sahnesteif
  • 100 g weiße Schokolade, vegan (gibt es leider nur im Online-Handel oder in Veganläden, selten in gut sortierten Bioläden)

Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif schlagen. Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen und unterheben.

Auf die Cupcakes spritzen und alles nochmal gut durchkühlen lassen. :-)

DSC_3025

Enjoy it!

Ich hoffe, ihr kommt mich hier in meiner sonnigen Eisdiele besuchen, nascht mit mir einen Kokos-Fruchtbecher mit weißer Schokolade und beobachtet die Leute, die auf der Straße umherspazieren. Das liebe ich nämlich!

Und nun: Toi, Toi, Toi!!! =D

DSC_3026

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Gedanken zu „Mein Back-A-Thon – Beitrag: Kokos-Cupcake mit weißer-Schokoladen-Sahne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.