Ich habe neue Sportarten getestet & meine Fitnessroutine

Hallo ihr Lieben,

heute ist Sonntag, und während ich hier noch gut gelaunt und etwas verschlafen im Bett liege, schreibe ich euch mal wieder einen Artikel zum Thema Sport. In letzter Zeit bin ich nämlich wieder richtig sportlich unterwegs, was unter anderem auch daran liegt, dass mich mein Knie nicht mehr so stark belastet und kaum noch Probleme macht. Einmal zum richtigen Arzt und Physiotherapeutin gehen und ich war direkt wieder repariert. Deswegen gibts heute eine ganze Menge an neuen Sport-Infos für euch.

Ich habe in den letzten Monaten einige neue Sportarten getestet, die mir (fast) alle richtig gut gefallen haben. Falls ihr noch nach Anregungen und Inspiration sucht: Bitte sehr! (Bisherige Posts zum Thema findet ihr hier)

Boxen:

Ich gehe seid zwei Monaten jetzt zum Boxen, also nicht das im Ring, sondern Regina Halmich’s Box Camp, und bin beeindruckt! Ich hätte niemals von mir selbst gedacht, dass ich daran Gefallen finden könnte, mich derartig auszupowern und dabei auch noch einen Boxsack (oder meinen Trainingspartner) zu „verprügeln“, aber es ist wirklich unheimlich effizient. Normalerweise beginnt der Kurs mit einem 20 minütigen Seilspringen zum Aufwärmen (theoretisch befinde ich mich danach schon in der Schnappatmung), dann gehts weiter mit Steps und anderen Übungen, danach kommt ein ganzheitliches Zirkeltraining, Boxen am Sack, Boxen gegeneinander (allerdings mit abfedern ;)) und einem Finisher. Insgesamt trainieren wir an die 90 Minuten und verbrennen in der Zeit an die 900 Kalorien. Dadurch, dass das Training immer am Sonntag stattfindet, versuche ich natürlich Samstagabends nicht allzu viel Alkohol zu trinken, um nicht ganz so hinterherzuhecheln. Allerdings ist das Training sehr motivierend, es gibt einem danach ein unheimlich gutes Gefühl und von Mal zu Mal kann man sehen, dass man Fortschritte macht! Gibt es eine bessere Belohnung für den Fleiß?

Deep Work:

Ich habe es erst einmal ausprobiert, weil der Kurs immer am Montag stattfindet und da eigentlich mein Ruhetag ist. Ursprünglich als Therapiemethode erfunden, schafft der Kurs durch die gezielten Übungen und das schwingen und hüpfen einen sehr klaren Kopf. Es besteht aus 7 Phasen, die alle ineinander übergehen, ist aber ziemlich schwer zu erklären. Am besten schaut ihr euch mal ein paar Videos (z.B. das hier) an oder probiert es einfach mal aus. Es macht jede Menge Spaß und ist auch total auspowernd!

Pilates:

Ich mache ja ein Mal die Woche Yoga und dachte immer, ich muss kein Pilates ausprobieren. Dieser Gedanke hat sich dann auch bestätigt. Ich finde Pilates stinklangweilig und kann mich mit den Übungen nicht so richtig anfreunden. Vielleicht ist es eher ein Sport für ältere Menschen. Ich war auf jeden Fall nach dem einstündigen Kurs noch müder als vorher und habe auch nicht das Gefühl gehabt, irgendwie einen positiven Effekt daraus gezogen zu haben. Aber vielleicht habe ich auch einfach nicht den für mich passenden Kurs besucht und sollte Pilates noch einmal eine Chance geben. Was meint ihr? Habt ihr passende Tips/Videos für mich?

Und jetzt zu meiner Fitnessroutine.

Ich mache nun seit 2 Monaten ca. 5 Mal die Woche Sport und fühle mich sehr gut damit. Da mein Job weitestgehend im Sitzen erledigt wird, ist es mir sehr wichtig geworden, abends noch etwas für meinen Körper zu tun, da ich schon öfter gemerkt habe, dass ich ansonsten abends sehr schlapp, antriebslos und müde bin. Wenn ich nach der Arbeit zum Sport gehe, kann ich abends besser einschlafen und habe auch weniger bis gar keine Rückenprobleme.

Bei meinem wöchentlichen Trainingsplan achte ich darauf, eine Mischung aus allen 4 Säulen der Fitness zu erreichen, also Kraft – Balance – Ausdauer und Beweglichkeit. Und so siehts aus:

– 2x die Woche 35 Minuten Cardio, danach die Knieübungen meiner Physiotherapeutin und Bauchkiller-Workout (15 Minuten)

– 1x die Woche Box-Camp

– 1x die Woche Yoga

– 1x schwimmen gehen (60 Bahnen/1,5 km) + Übungen am Beckenrand

Diese Mischung gefällt mir sehr gut und damit komme ich auch gut klar, ohne das Gefühl zu haben, dass ich mich zum Sport zwingen muss.

Habt ihr auch eure Fitness-Routinen?

Wenn ja, immer her damit! Ich bin immer offen für Inspirationen und neue Sportarten!

Im Urlaub haben mein Freund und ich uns auch zwei Workouts ausgedacht, die wir immer im Gym gemacht haben. Demnächst werde ich da auch drüber berichten!

Alles Liebe und noch einen schönen Sonntag,

Laura

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.