Das perfekte Frühlingsdinner: in 40 Knoblauchzehen gegarter Blumenkohl und andere Leckereien!

Hallo ihr Lieben,

wie es bei uns Tradition ist, war diesen Monat wieder ein perfektes Dinner an der Reihe! Gastgeberin war diesmal wieder ich, und auf Grund des Frühlingsanfangs habe ich mit viel frischem Gemüse gekocht und einige kalte Speisen serviert. Kalte Speisen eignen sich auch hervorragend für eine zu kleine Küche! Ich besitze nämlich nur zwei Herdplatten und einen Miniatur-Backofen und da muss man einfach schauen, dass man so viel wie möglich einfach vorbereiten kann.

Als Appetitanreger habe ich Brot mit Kräuterbutter serviert, wobei die Kräuterbutter aus Alsan und dem Kräuterbutter-Gewürz von Fuchs bestand. Einfach zusammenrühren bis es gelb wird und ihr erhaltet eine herrlich nach Curry schmeckende Kräuterbutter. Dazu servierte ich frischen, aus Italien mitgebrachten Limoncello mit Sekt.

Vorspeise waren ein Salat aus Spinatblättern, Birne, Walnuss und Avocado mit Honig-Senf-Dressing (Honig aka Agavendicksaft!) und ein Maissalat mit Koriander und Limette.

Hier das Rezept für den Maissalat (6 Portionen):

2 Dosen Mais mit Mayonnaise verrühren, bis alles leicht bedeckt ist (bloß nicht zu viel Mayo!). Mit 1 TL Paprikagewürz, einem Bund Koriander, Limettensaft von 1 Limette und 4 Scheiben kleingeschnittenen Simply V Käse vermischen.

Die Hauptspeise war etwas verrückt. Es gab in 40 Knoblauchzehen gegarten Blumenkohl mit Kartoffelpüree und Bohnen mit Zwiebeln und Walnüssen.

Das Rezept für den Blumenkohl (inspiriert hierdurch):

1 Kopf Blumenkohl in Röschen zerteilen und in genug Butter mit etwas Salz und Pfeffer anbraten. Beiseite stellen.

40 Knoblauchzehen in 1 EL Butter in derselben Pfanne anbraten. Wenn sie leicht gebräunt sind, mit 300 ml Weißwein ablöschen. 2 EL braunen Zucker und 1 EL Agavendicksaft, außerdem ca. 6-7 Zweige Thymian hinzugeben. Köcheln lassen. Über den Blumenkohl geben und alles im Ofen für 30 Minuten garen. Anschließend Blumenkohl wieder aus der Pfanne nehmen und 1 EL Mehl einrühren, dann 1/2 Pck. Pflanzensahne hinzugeben und alles umrühren. Eventuell etwas Weißwein oder Wasser nachgießen, damit die Soße nicht zu dick wird. Mit Zitronensaft von 1/2 Zitrone beträufeln und alles zusammen servieren.

Der Nachtisch bestand aus selbstgebackenen Zimtwaffeln mit selbstgemachtem Erdbeer-Kokos-Eis, Vanilleeis und Erdbeersoße. Eigentlich wollte ich noch frische Erdbeeren hinzufügen, die habe ich dann aber letzten Endes in der Hektik des Kochens vergessen.

Hoffe, ich konnte euch inspirieren, auch mal demnächst ein perfektes Dinner zu kochen!!

Alles Liebe,

Laura

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ein Gedanke zu „Das perfekte Frühlingsdinner: in 40 Knoblauchzehen gegarter Blumenkohl und andere Leckereien!

  • 2. Mai 2017 um 19:58
    Permalink

    Das sieht mir wirklich nach einem perfekten Dinner aus Da wäre ich auch gerne dabei gewesen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.