Scheiß auf Diät, liebe deine Wampe!

(Tut mir leid, aber ich habe diese Phrase im Internet gefunden und fand den Titel so lustig, dass ich ihn unbedingt als Titel dieses Blogposts benutzen musste)

In der Prüfungsphase ist bei mir meistens Tohuwabohu total angesagt. Naturgesetze werden auf den Kopf gestellt, Schlaf wird überbewertet und anstatt gesunder Ernährung steht oft viel Junkfood und Süßigkeiten auf dem Speiseplan. Die 2 kilo, die ich dann regelmäßig zunehme, werden in den Semesterferien dann wieder abgearbeitet, aber mein Gehirn funktioniert in Stresssituationen leider nur so richtig unter Einsatz von ganz viel Zucker. Das ist aber auch nicht so schlimm. Als Veganerin ist man nämlich automatisch kein Gesundheitsfreak, sondern auch ein ganz normaler Mensch, der ab und zu seine Dosis Zucker braucht.

Heute zeige ich euch deshalb ein Rezept, welches ich beim Scrollen durch Instagram gefunden habe und bei dem mir direkt klar war, dass ich es mal ausprobieren muss, weil es zum einen so unglaublich porno-mäßig lecker aussah und zum anderen, weil es schnell und ohne Backofen gemacht ist.

Es handelt sich hierbei um einen Schokoriegel – das im Rezept verwendete Wort „Tarte“ ist für mich definitiv fehl am Platz. Vielleicht ist es für einige Amerikaner ein leckerer Kuchen. Für mich sind es richtig mächtige, aber auch leckere Schokoriegel. Ich habe die Cup-Angaben im Rezept für euch übersetzt, das Rezept veganisiert und hoffe vielmals, dass ihr auch Lust habt, das mal nachzumachen, falls ihr auch mal etwas für euren süßen Zahn braucht.

Wer übrigens auf der Suche nach etwas gesünderen und trotzdem leckeren Schokoriegeln ist, dem kann ich nur dieses leckere Rezept von mir ans Herz legen. :)    

Chocolate Chip Cookie Dough Tarte

Ihr braucht:

  • 22 doppelt gefüllte Oreo Kekse (doppelt gefüllt deshalb, weil es die bei uns im Rewe günstiger gab als die normalen. Ihr könnt aber sicher auch einfache nehmen)
  • 110 g Alsan, kalt
  • 100 g brauner Zucker
  • 50 g weißer Zucker
  • 3/4 TL Salz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 3EL Sojasahne
  • 165 g Mehl
  • 3/4 Packung Schoko-Tröpfchen
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Sojasahne

Oreo-Kekse ganz klein bröseln (geht am besten in einer Tüte mit Nudelholz oder im Mixer) und auf den Boden der Tarteform pressen. Alsan in kleinen Flocken mit dem Zucker vermischen, Sojasahne und Vanille hinzugeben und Mehl und Salz einarbeiten. Schoko-Tröpfchen hinzugeben und auf dem Boden verteilen. Am Schluss die restliche Sojasahne erhitzen und die Zartbitterschokolade darin schmelzen, als Ganache auf den Schnitten verteilen.

Guten Appetit!

Habt ihr manchmal auch so richtig Lust auf etwas Ungesundes?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ein Gedanke zu „Scheiß auf Diät, liebe deine Wampe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.