10. Dezember – Herbstbild

Türchen Nummer 10 öffnet heute Maria für uns. Sie schreibt auf ihrem Blog „Das Mädel vom Land“ über „Geschmackssachen, (Ess-)Geschichten und Ernährungsgrübeleien“ und bietet uns verschiedene Gaumenfreuden, unter anderem leckere Kokostrüffel oder Brennesselpizza! Richtig cool!

Heute schreibt sie für uns über einen sehr bewegenden Moment des letzten Jahres. Vielen Dank für diesen schönen Artikel, liebe Maria!


Vor einiger Zeit wurde bei uns im Ort eine junge Frau beerdigt. Ich kannte sie nicht besonders gut, eher von weitem. Sie war erst 32 Jahre alt und Mutter von drei Kindern, das kleinste gerade mal ein Jahr. Genau wie bei mir.

Eine besonders aggressive Krebserkrankung hat sie binnen kürzester Zeit dahingerafft, so schnell, dass es vielen bis zum Schluss schwerfiel, das Geschehen zu begreifen. Dann war sie tot.

Seither denke ich immer, wenn mich die Herausforderungen, die der Alltag mit drei kleinen Kindern so mit sich bringt, an meine physischen und psychischen Grenzen treiben, an sie. Bestimmt war sie traurig und verzweifelt, dass es ihr nicht vergönnt war, ihren Nachwuchs heranwachsen zu sehen. Vielleicht war sie aber auch einfach nur dankbar, dass sie ihnen das Leben schenken durfte, dass sie gesund sind, dass sie einen Vater haben, der sie liebt. Dann singe ich mit Sarah Connor: Hör nicht auf, dich zu verschwenden, mit vollen Händen – auch wenn es weh tut, so richtig weh tut – lass es passieren, zieh dir das Leben richtig rein – mit vollen Händen …

Ich möchte Lauras Idee zu einem Advent der Achtsamkeit um einen Aspekt erweitern: den der Dankbarkeit. Sie ist für mich eine Schlüsseltugend zu einem erfüllten Leben. Jeden einzelnen Tag gibt es Dinge, für die wir dankbar sein können. So wie an jenem warmen Nachmittag im späten Herbst, an dem meine Familie und ich von goldenem Licht umspült eine kleine Wanderung unternahmen und auf dem Rückweg eine herrliche Aussicht ins Tal genießen durften. Solche Momente wiegen so viel auf, wenn man sich nur darauf einlässt, sie ganz bewusst wahrzunehmen. Das sind Augenblicke für die Ewigkeit, für die ich unendlich dankbar bin.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ein Gedanke zu „10. Dezember – Herbstbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.