4. Dezember – das vegane Backen

Vanessa kenne ich jetzt seit etwas über einem Jahr. Wir haben uns auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt, und wo ich meine Kreativität hauptsächlich mit Bloggen auslebe, schreibt sie tolle Bücher. Spannende Thriller sind ihr Lieblingsgenre – und das beste – alle für wenig Geld als EBooks verfügbar! (Hier seht ihr ihre Autorenseite auf Amazon.)

Ich kann euch nur den Thriller „Im Regen verbrannt“ ans Herz legen. Er ist so geschrieben, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte und richtig mitfiebert. Seit einiger Zeit lebt Vanessa auch vegan und hatte daher Lust, an meine Adventskalender teilzunehmen. Hier kommt ihr Beitrag, viel Spaß damit!


Schöne Erlebnisse sind manchmal so „klein“, aber zaubern uns für die Ewigkeit ein Lächeln ins Gesicht. Ich habe ziemlich gegen mein Umfeld „kämpfen“ müssen, als ich beschlossen hatte, nicht nur vegetarisch, sondern vollständig vegan zu leben. Diese Entscheidung fiel mir persönlich sehr leicht, aber das ständige Diskutieren war ich schnell leid. Irgendwann habe ich beschlossen, dass ich mich nicht mehr an solchen Gesprächen beteilige und einfach genau so lebe wie ich möchte, ohne Rechtfertigung. An diesem Tag entstand auch mein erstes selbstgebackenes (natürlich veganes) Brot. Daher möchte ich dieses Bild mit euch teilen 😊

Ich finde es nach wie vor wichtig, dass die Menschen mehr Informationen über vegane Ernährung erhalten. Daher habe ich beschlossen in einem meiner nächsten Bücher dieses Thema einfließen zu lassen und auf diese Weise mit einigen Vorurteilen aufzuräumen.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und einen wundervollen Start ins neue Jahr.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.