6. Dezember – Heimkommen (Melanie)

Verschiedene kleine Mosaiksteine ergeben ein ganzes. So auch bei dem Blog von Melanie, 24 Jahre, die auf ihrem Blog Mosaiksteine ein buntes Bild aus Reiseberichten, Rezepten und diversen Tipps für vegane Reisende gibt.

Ihr neuestes Rezept beispielsweise sind vegane Schoko-Butterkekse, und die sind so schön anzusehen, dass ich am liebsten meine Hände durch den Monitor strecken und mir einige klauen würde. Heute nimmt Melanie uns mit auf einen Augenblick in der Bretagne. Viel Spaß mit dem Artikel am Nikolaustag und vielen Dank für den schönen Text, liebe Melanie!


 

Die Bretagne, das ist für mich immer ein bisschen wie nach Hause kommen. Ganz besonders hier an der Côte de Granit Rose. Schließlich bin ich schon als Kind über die vielen Felsen geklettert und seitdem viele Male wiedergekommen. Am Meer fühle ich mich sowieso immer wohl, das war schon immer so. Ich könnte Stunden einfach nur dastehen und die Wellen beobachten.

Dieses Jahr war der Urlaub aber ganz besonders schön. Zum Einen weil ich seit langem wirklich mal wieder richtig abgeschaltet habe und das Handy (außer zum Fotografieren) aus blieb und zum Anderen, weil ich endlich mal wieder im Sommer dort war. Dann, wenn die Hortensienbüsche am schönsten blühen. Wenn das Meer in der Sonne glitzert und von glasklar bis türkisblau alle nur möglichen Nuancen annimmt. Wenn man die Füße nach einer langen Wanderung im Wasser abkühlen kann und die Krebse unter Wasser beobachten kann, wie sie davonhuschen.

Obwohl ich schon so oft hier war, entdecke ich immer wieder neues. Diesmal habe ich die Landschaft vor Allem zu Fuß und das erste Mal mit dem Kajak vom Wasser aus erkundet. Mein liebster Platz ist aber hier oberhalb der Felsen, mit Blick auf den Leuchtturm. Es gibt hier keine schönere Aussicht und ich weiß, ich werde immer wieder herkommen.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.