ABOUT

… und ich heiße Laura, bin 24 Jahre alt und stehe leidenschaftlich gerne in der Küche.

Die Leidenschaft stammt wahrscheinlich ursprünglich von meinem Opa, der Bäcker war, der wiederum hat es an meine Mama weitergegeben, und jetzt bin auch ich infiziert.

Doch Halt!

Bei mir kommt alles nur in vegan auf den Tisch!! Warum ?! Darum!!
Ich liebe es, wenn Leute sagen „Man schmeckt ja gar nicht, dass da kein Ei/ keine Milch drin ist“ oder: „Das macht ja auch ohne Fleisch/Fisch/Ei/Milch satt“ oder auch Sprüche wie: „Ich fühle mich so gesund, weil ich jetzt etwas Veganes von dir gegessen habe“!

Wenn ich nicht gerade in der Küche stehe, versuche ich mir meine Zukunft aufzubauen, indem ich Architektur studiere.

Abgesehen davon liebe ich Sport über alles! Ich praktiziere leidenschaftlich gerne Pole-Fitness und halte mich ansonsten durchs Fitnessstudio, Step – Aerobic, Yoga, Schwimmen und durchtanzte Partynächte fit.

Außerdem reise ich unglaublich gerne durch Europa und die Welt, und ihr werdet auf meinem Blog auch noch häufig das Wort „Indien“ hören, da ich dort ein Jahr gelebt habe, viel rumgereist bin, einen Monat ein Praktikum gemacht habe und es quasi als zweite Heimat sehe, auch wenn man es mir von außen nicht unbedingt ansieht.

Ein weiteres Hobby von mir, aus dem sich auch meine Studienwahl ergibt, ist das Zeichnen. Ich liebe es meine Freunde und mich, Häuser und Landschaften und abstrakte verquerte Bilder zu zeichnen. Oder alles in Kombination.

Nebenbei schreibe ich an meinem Blog, Kurzgeschichten oder auch mal ein ganzes Buch und träume ab und zu davon, irgendwann mein eigenes Café zu eröffnen.

  • Warum der Titel Vegan vs. Meat?

Nein, ich sehe mich nicht als „Veganerin gegen den Rest der Menschheit“ und hasse auch keine Leute, die nicht vegan leben, aber ich finde, veganes Essen kann es durchaus mit vegetarischem oder omnivoren Essen aufnehmen, ohne dass man auf etwas verzichten muss. (Im Gegenteil: Man profitiert!!!)

  • Seit wann der Blog?

Seitdem ich festgestellt habe, dass Kochen, Backen und Essen für mich mehr als nur Sattwerden und Überleben, sondern Lebensqualität bedeutet. Ich zelebriere es förmlich.

  • Und immer nur gesund?

Natürlich finden hier auch „ungesunde“ Sachen seinen Platz. Ich kann gar nicht leben ohne ab und zu ungesunde Sachen zu essen. Und ich finde auch, alles in Maßen ist vollkommen in Ordnung, und so sollte es auch sein.

  • Noch Fragen?

Stellt Fragen!

2 Gedanken zu „ABOUT

  • 14. November 2013 um 16:40
    Permalink

    Liebe Laura,
    ich nehme es gleich vorweg, ich esse liebend gerne ab und an gutes Fleisch…aber deine Seite ist wirklich so klasse aufgrbaut und macht einem Appetit auf vegan. Zumal ich eine gute Freundin habe die vegetarieren ist und eine die eine MilchEIWEIßallergie hat (also -L hilft da nicht weiter) und mit denen zusammen kochen heißt dann vegan. Danke für die vielen Ideen :-) LG

    Antworten
  • 17. Juni 2016 um 13:01
    Permalink

    Hey Laura!

    Sehr schöner Blog! Bin seit 6 Wochen vegan bzw. auf pflanzliche Ernährung umgestiegen. Da ich auch ein Indien-Fan bin war es für mich auch ein leichtes ohne Fleisch auszukommen. Koche in der Woche hauptsächlich indisch und am Wochenende habe ich ab und an mal Fleisch gemacht wenn der Sohnemann da war.
    Viele Grüße!
    P.S.: Ich liebe Pakoras! ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.